Axialspiel einstellen

Bei der Einstellung des Axialspiels in Motoren und Getrieben handelt es sich um Justierungen im hundertstel Millimeter Bereich. Hier  reichen standardisierte Lösungen, wie zum Beispiel einfache massive Passscheiben, meist nicht aus. Aus diesem Grund werden in diesem Anwendungsbereich meist schälbare also in der Stärke flexibel anpassbare Passelemente (Shims) eingesetzt.

Schneller und flexibler Ausgleich

Bei Shims handelt es sich um vollflächig verklebte bis zu 0,025 mm dünne Metallfolien. Der Kunde kann hier frei entscheiden, ob die Elemente durchgängig mit der gleichen Foliendicke geschichtet, oder zusätzlich mit einem festen Kern ausgestattet sein sollen. Des weiteren ist es möglich zwei verschiedene Blechstärken miteinander zu kombinieren um eine noch genauere Justierung zu ermöglichen. Diese Art der Schichtung von Blechen wird – abgeleitet aus dem englischen Begriff  für Schichtstoff „laminate“ – auch Laminieren genannt. Ein gängiger Markenname für Schichtblech bzw. laminierte Bleche ist demnach Laminum.

Während des Einbaus werden dann einfach mit Hilfe eines Messers oder einer Feile so lange die Einzelfolien abgezogen, bis die benötigte Dicke erreicht ist. Bei der Kombination zweier unterschiedlicher Blechstärken werden diese je nach Justierwunsch auf der Oberseite oder Unterseite des Bauteils abgezogen.

Schälbare Passelemente
Passelemente aus Schichtblech

Axialspiel Einstellen mit Shims aus Schichtblech:

1
Axialspiel einstellen
1

1. Einsetzen der Passscheibe

1
Axialspiel justieren
1
Lagerspiel einstellen
1

3. Fixieren der Passscheibe

Die Shims, die beim Einstellen des Axialspiels eingesetzt werden, sind in der Regel Ringe oder Halbringe und besitzen oft Bohrungen bzw. Langlöcher auf dem Steg. Eine Fertigung nach kundenspezifischen Vorgaben ist in weiteren Werkstoffen wie Aluminium (Al 99), Edelstahl (1.4301), Stahl (DC01 und DC03) und Messing (CuZn33, CuZn37 und CuZn10) möglich. Die genauen Werkstoffspezifikationen können aus der ausführlichen Werkstofftabelle entnommen werden. Hierzu unterbreiten wir Ihnen nach Vorlage Ihrer Anfrage inklusive Zeichnung in der Regel innerhalb von 3 Tagen ein Angebot. Nach Bestelleingang sollten circa 6 Wochen bis zur Lieferung eingeplant werden.